Workshop “Improvisieren lernen”

21st Sep 2018
Lade Karte ...

21.09.2018 - 22.09.2018
15:00

Nordkolleg Rendsburg


Improvisation kann man erlernen. Dazu möchte dieser Workshop anregen. Anhand »greifbarer« Übungen wird gezeigt, wie die eigene Kreativität geweckt und konkret in Musik umgesetzt werden kann: Ein wesentliches Element bilden Improvisationsübungen zu verschiedenen Bass-, Harmonie- und Melodiemodellen (Quintfallsequenz, II-V-I-Verbindungen, Bluestonleiter, Chromatik u. a.). Weiterhin werden unterschiedliche rhythmische Strukturen, darunter Tango, Bossa und 7/8-Takt, als Grundlage für eine stilgebundene Improvisation vorgestellt und in der Gruppe ausprobiert und trainiert. Kreative Spiele, theoretische Inputs als Anregung für die Praxis sowie Herangehensweisen an freie Improvisationen ergänzen das Programm. Der Workshop richtet sich an Instrumentalisten und Sänger, die Anleitung und Inspiration zum Improvisieren (und ggf. auch Komponieren) suchen oder ihre Kenntnisse vertiefen und gemeinsam mit anderen Musikern erweitern möchten. Instrumentale Vorkenntnisse von ca. zwei Jahren sowie gute Notenlesekompetenz sind empfehlenswert. Musiktheoretische Grundlagen müssen nicht vorhanden sein.

Kursgebühr:
120,- Euro – (90,- Euro ermäßigt)

Weitere Informationen:
www.nordkolleg.de

 

Feedback von Kursteilnehmern:

“Ich bin tief beeindruckt, wie sich in Beatrix, Musikalität und pädagogisches Feingefühl vereinen!”

“Diese Stunden waren unvergesslich und meine Angst vor der Improvisation ist komplett gebändigt. Was ein Geschenk, vielen, vielen Dank!”

“Vor allem habe ich eine unbezahlbare Portion an “kreativem Mut” und Ideen geschenkt bekommen – danke für alles!”

“Ganz herzlichen Dank für die spannenden Stunden in entspannter Atmosphäre – für alles Fordern und Fördern, Motivieren, Unterstützen und Begleiten!”

“Ein fantastischer Workshop, von Beginn an kompetent, kreativ, professionell und voller Wärme durchgeführt.”

“Somit ermöglichte Beatrix Becker uns Teilnehmer, zusammenzuwachsen mit unseren Persönlichkeiten, den Instrumenten und der Musik, bis wir am Ende durchaus hätten gemeinsam auftreten können.”