Piano Stories

18th Apr 2015
Lade Karte ...

18.04.2015
20:00

Admiralspalast F101


Beatrix Becker is telling PIANO STORIES – tales sensually floating between classical and world music. She invites you to a journey under your skin, fell free to laugh and cry, enjoy and dream.
Explore the world on the grand piano. Track life’s sounds on black and white keys. Attune yourself to the delicate balance between deep melancholy and immense zest for life, to bubbling playfulness and deliberate slowness, to weightlessness and longing. Beatrix Becker invites you to participate in her life with her own compositions in an interplay between classic, tango, flamenco, jazz miniature and epic film music. She charmingly steals the hearts of her audience, playing dreamily and intensively in almost a sleep trance. She is inspired by Eric Satie, Isaac Albéniz, Ludovico Einaudi, by the film music by John Williams and Yann Tiersen, and by places, impressions of nature and encounters on her unusual journey.

piano, base clarinet, composition: Beatrix Becker

cello: Sébastien Rateau, Sebastian Selke, Gregor Fuhrmann

Tickets: http://www.eintrittskarten.de/konzerte/3597/beatrix-becker-piano-stories

Piano Stories

18th Apr 2015
Lade Karte ...

18.04.2015
20:00

Admiralspalast F101


Beatrix Becker erzählt PIANO STORIES – sinnlich fließende Klaviergeschichten zwischen Klassik und Weltmusik. Sie lädt ein zur Reise unter die Haut, es darf gelacht und auch geweint werden, genossen und geträumt.
Die Welt auf dem Flügel erkunden. Auf schwarz-weißen Tasten dem Klang des bunten Lebens nachspüren. Die delikate Balance ausloten – zwischen tiefer Traurigkeit und unbändiger Lebensfreude, perlender Verspieltheit und bewusster Entschleunigung, Schwerelosigkeit und Sehnsucht. Beatrix Becker lädt mit Eigenkompositionen im Spannungsfeld von Klassik, Tango, Flamenco, Jazzminiatur und epischer Filmmusik zur Mitfahrt auf der Reise ihres Lebens ein. Charmant moderiert sie sich in die Herzen ihrer Konzertbesucher, verträumt und traumwandlerisch intensiv spielt sie sich unter die Haut. Inspirieren lässt sich die Berlinerin von Eric Satie, Isaac Albéniz, Ludovico Einaudi, von Filmmusiken eines John Williams oder Yann Tiersen und nicht zuletzt von Orten, Natureindrücken, Begegnungen auf ihrem außergewöhnlichen Weg.

Erstmalig zu hören sind die PIANO STORIES mit Klavier und 3 Cellisten

am Samstag, den 18. April 2015 um 20:00 Uhr im Admiralspalast.

Klavier, Bassklarinette, Komposition: Beatrix Becker

Celli: Sébastien Rateau, Sebastian Selke, Gregor Fuhrmann

Tickets: http://www.eintrittskarten.de/konzerte/3597/beatrix-becker-piano-stories